Epipedobates anthonyi "Santa Marta"

Alternativnamen: Dreistreifen-Baumsteiger

Artenschutz: Anhang II des WA. Anhang B der EUArtschVO. Melde- und Nachweispflichtig nach BArtSchVO

Größe: 22-25mm

Alter: bis zu 15 Jahre

Verbreitungsgebiet:

Temperatur: 22-28°C, nachts 22°C

Luftfeuchtigkeit: 55-80% LF, nachts 95-100% LF

Terrarium/Einrichtung: min. 40x40x40cm. Bei der Einrichtung muss dem stark ausgeprägten Revierverhalten Rechnung getragen werden. Dies kann durch viele Rückzugsmöglichkeiten sowie dem Schaffen mehrerer Ebenen und Vorsprünge geschehen.

Lebensweise: versteckt sich gerne im hinteren Bereich des Terrariums. Zeigt sich bei der Fütterung.

Sozialverhalten: Stark ausgeprägtes Revierverhalten.

Zucht: Problemlos möglich. Die E. Anthonyis werden wegen ihrer einfachen und ständigen Vermehrung auch gerne als die Karnickel oder Ratten der Dendrobaten bezeichnet.

Sonstiges:
Der laute Ruf erinnert stark an Kanarienvögel.
Wird oft verwechselt mit Epipedobates tricolor. Daher kommt in in Terrarienhaltung oft zur Mischung beider Arten.

 

Eine sehr schöne Art, deren toller Pfeifton beim Rufen an Kanarienvögel erinnert. Leider werden Anthonyis oft belächelt. Da sie aufgrund ihrer Vermehrungsfreudigkeit quasi die Ratten der Dendrobatenhaltung sind, werden die Tiere so günstig verkauft, dass der Erlös kaum die Aufzuchtkosten deckt.
Man darf auch nicht vergessen, dass aufgrund der Schwemme an Jungtieren der Markt für diese Art längst gesättigt ist und Züchter auf ihren Nachzuchten sitzen bleiben. Eine Zucht lohnt sich also nur, wenn man im Vorfeld schon einen Abnehmer für die Tiere hat.
Aus diesem Grund belasse ich Gelege im Terrarium und ziehe sie nicht künstlich auf. Hierbei ist die Erfolgsquote der Aufzucht deutlich geringer und man lässt der Natur freien Lauf.
Weiterhin ist bei dieser Art wichtig zu wissen, dass sie sehr revierbildend ist. Bei mehreren Tieren im Terrarium ist es oftmals das gleiche Paar, das man zu Gesicht bekommt.

Besucherzaehler